Schlagwort-Archive: Graz

3 gtazien - tanzende gruppe

Schamlos!

Körperliche Grundlagen des weiblichen Lustempfindens
Vortrag mit Diskussion, von Leni Kastl

Inhalt dieses Vortrags ist es, den Aufbau der weiblichen Lustorgane zu zeigen und was genauer bei klitoraler, vaginaler und analer Stimulierung geschieht. Dies tue ich aus einem möglichst offenen Blickwinkel, abseits heteronormativer Fortpflanzungslogik. Ebenso gehe ich darauf ein, wie körperliche Faktoren wie Bewegung und Atmung den Erregungsverlauf mit beeinflussen.

Ich habe Informationen aus der feministischen Gesundheitsbewegung, Tantramassage und Sexological Bodywork zusammengetragen und werde sexual-edukatives Bild- und Videomaterial verwenden. Darum ist der Vortrag aus rechtlichen Gründen ab 18 Jahren.

Info: baubo(at)gmx.at http://baubobodywork.com

Di. 28.Juni um 19:15    für Frauen* ab 18 Jahren

Di. 12. Juli um 19:15    für alle interessierten Personen ab 18 Jahren

Wo: Spektral, Lendkai 45, 8020 Graz http://www.spektral.at

Kursangebote zu Sexualität

Derzeit habe ich folgende Gruppenangebote ausgearbeitet, die ich gerne umsetzen möchte. Kontaktieren Sie mich, wenn Sie eines dieser Formate in ihrem Zusammenhang realisieren möchten oder wenn Sie an einer Teilnahme bei Zustandekommen interessiert sind. Wenn nicht anders angegeben, sind die Angebote offen für alle, nur für Frauen oder nur für Männer oder für eine gewünschte Zielgruppe Ihrer Wahl möglich. Selbstverständlich können alle Inhalte auch Themen von Einzelsitzungen sein.

Ytongskulptur DetailAngebote zu weiblicher Sexualität

Schamlos! Physiologische Grundlagen der weiblichen Sexualität
Multimedialer Vortrag mit Diskussion

Schamlos! Sexuelle Selbsterfahrung für Frauen
Als Wochenendseminar oder wöchentliche Abendtermine

Partnerinnenmassage für Frauenpaare
Wochenendseminar


Skulpturdetail aus YtongAnale Lust

Halbtägiger Workshop für Neugierige und für Kenner*innen

Die Analregion kann ein besonders erotischer und lustvoller Bereich sein. Oft besteht aber auch Scheu und Unsicherheit, sich dieser Zone zu nähern.
In diesem Workshop befassen wir uns zuerst theoretisch mit den anatomischen Grundlagen: was liegt unserem Empfinden physiologisch zugrunde? Darauf erproben wir in einer Selbstuntersuchung, was wir davon an uns selbst ertasten und wie es sich anfühlt. Zum Abschluß sehen wir einen Lehrfilm oder es gibt es eine Demo-Analmassage, wo vorgezeigt wird, wie der äußere und innere Analbereich berührt werden kann.


Angebote zu Orgasmic Yoga

Orgasmic Yoga ist ein breit angelegtes Konzept an achtsamer Masturbation und meditativer Selbstberührung und kann allein, zu zweit oder als Gruppe durchgeführt werden.
Ein erstes Erlernen von Sexualität ist unsere Erfahrung mit Masturbation. Sich selbst liebevoll zu berühren verlernen viele schon als Kind und Masturbation verflacht nach einer Zeit neugierigen Erforschens oft zur heimlichen hastigen Routine, der Erregungsaufbau wird eher über Fantasien als über fantasievolle Berührung hergestellt. Oder das Interesse an Sexualität geht verloren. Berührung wird zu etwas, in dem wir von anderen abhängig werden. Es gibt auch noch andere Gründe, weniger spüren und sich ins Denken zurückziehen zu wollen.
Orgasmic Yoga ist ein Weg, diese eingefahrenen Muster zu erweitern. Lehrvideos zeigen unterschiedliche Möglichkeiten der körperlichen und genitalen Stimulierung, Atem- und Körperwahrnehmungsübungen helfen, sich dem Körper wieder zuzuwenden. In gecoachten Hausübungen und evt. auch in Gruppensituationen kann ein grundlegend neuer Bezug zum lustvollen mit-sich-selbst-Sein entstehen.

Detail YtongskulpturFormate für Orgasmic Yoga:

Achtsame Selbstberührung – Gruppenmasturbation
Einzeltermin, z.B. als Abendveranstaltung
Das wäre mir selbst ein persönliches Anliegen, wenn dazu in Graz öfters Treffen stattfinden könnten.

Achtsame Selbstberührung – mit Orgasmic Yoga zu mehr Selbstannahme und intensiverer Sexualität
Zwei Wochenendseminare im vierzehntägigen Abstand, dazwischen sollte täglich eine Stunde für Übungen aufgewendet werden können.

Durchatmen! Mit Orgasmic Yoga aus Pornokonsum mit Suchtstruktur aussteigen
Männergruppe, 6 Abende mit wöchentlichen Treffen

Gruppengröße nach Anfrage